Aktuelle Ausstellungen  
 

25+
22.11.2017 - 04.02.2018

Weitere Informationen...

Danach Umbau
Wiedereröffnung am 24.04.2018
Näheres unter www.carls-art.de

 

     
Liebe Besucher,  
 

Ab dem 05.02.2018
wird die Galerie Carlshöhe für Interessierte an Ausstellungen und Sonderveranstaltungen geschlossen.

Nach Umbaumaßnahmen wird die Galerie Carlhöhe unter dem neuen Namen "CarlsArt" und unter neuer Leitung am 25.4.2018 mit der Ausstellung "Viel Meer und noch mehr. Romantik, Naturalismus und Impressionismus
zwischen Ostsee und Mittelmeer" wiedereröffnet und für Interessierte an Ausstellungen und Sonderveranstaltungen vielfältige und bereichernde Möglichkeiten zu künstlerischen Auseinandersetzungen bieten.

Ich sage auf diesem Wege Danke für Ihr Interesse und Ihre Teilnahme an den seit 2009 mit dem Verein Natur und Kultur Carlshöhe e.V. angebotenen Augenreisen auf Carlshöhe, die oft mit allen Sinnen zu genießen waren.
Ich sage Danke den unzähligen, interessanten, unglaublich engagierten Künstlerinnen und Künstlern von nah und fern mit so vielen, unterschiedlichen, individuellen, interessanten Auseinandersetzungen.und Bereicherungen für den Einzelnen! Danke für die vielen, liebenswerten, menschlichen Begnungen!

Vieles auf Carlshöhe, dem seit 2000 verlassenen ehemaligen Kasernenareal oberhalb des Windebyer Noores, hat sich seit 2008 entwickelt, dank so vieler Menschen: meiner Familie, den vielen super Mitarbeitern, den diversen hier wirkenden Vereinen, Gewerbe- und Kulturtreibenden, den neuen Bewohnern und Gästen, den Interessierten und Nutzern von vielen, vielen Veranstaltungen und Angeboten aus den Bereichen Kultur, Gesundheit, Natur, Bewegung, Gastronomie. Den Pressevertretern sage ich Dank für die beständige, umfangreiche Berichterstattung und ihr großes, offenes Interesse an allem. Es waren wirklich bereichernde Gespräche miteinander. Von Menschen für Menschen ist ein lebendiger, lebenswerter, neuer, besonderer Stadteil erwachsen. Mein hervorzuhebender großer Dank gilt allen Aktiven des Vereins Natur und Kultur Carlshöhe, durch die viel vernetzende sympathische Energie in alles auf Carlshöhe eingeflossen ist seit den 1. Ausstellungen "Aufbruch"und "gemeinsam".

Alles ist auf einen guten Weg gebracht. Ich ziehe mich aus dem aktiven Organisieren zurück und wünsche mir, dass Sie mit Freude die vielfältigen Angebote auf der Carlshöhe wertschätzen und auch für sich immer mal wieder nutzen können und so Carlshöhe interessant für viele, bunt und liebenswert erhalten und mit für eine Zukunft in Frieden und Freiheit gestalten.

Beste Grüße von Marlies Greifenberg